• Vorstand
  • Satzung
  • Anmeldung Mitglieder
  • Anmeldung Fördermitglieder
  • Logos Werbepartner
  • Logos Fördermitglieder
  • Einladung (1)
  • Bericht (1)
  • Meinungen (1)
  • Weitere Bilder (1)
  • Pressebericht Echo (1)
  • Pressebericht NHZ (1)
  • Versammlungen (23)
  • Exkursionen (28)
  • diverse Bilder (3)
  • News (40)
  • Termine (34)
  • Gutachten (1)
  • Themen (17)
  • Presse (55)
  • Kontakt
  • Deutscher Bundestag
  • EDDH
  • G A T Hannover
  • Stadt Hannover
  • Landtag Niedersachsen
  • Stadt Langenhagen
  • Land Niedersachsen
  • Pro Flughafen Leipzig
  • Pro Flughafen Frankfurt
  • Region Hannover

    Einladung zur öffentlichen Jahresabschlussveranstaltung

    Einladung zur öffentlichen Jahresabschlussveranstaltung am Freitag, den 22.11.2013, um 17.00 Uhr im Sky-Light am Flughafen, 5. Etage

    EinlMitgl_22.11.13.pdf


     Informationen zu diesem Beitrag...



    NHZ 30.09.13 Startgebühren

    Bild2.jpg


     Informationen zu diesem Beitrag...



    ECHO vom 02.10.13 Wunstorf BTG 62.

    ECHO vom 02.10.13 Wunstorf BTG 62


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Pressemitteilung PRO Hannover-Airport begrüßt Norddeutsches Luftverkehrskonzept

    Keine weiteren Nachtflugbeschränkungen für Hannover-Langenhagen beschlossen

    Langenhagen. Das Bürgerforum PRO Hannover-Airport begrüßt das von den 5 Nord-deutschen Bundesländern und für die Luftverkehrspolitik zuständigen Ressorts am 26.08. verabschiedete Norddeutsche Luftverkehrskonzept, für das sich auch der Niedersächsische Verkehrsminister Olaf Lies ausgesprochen hat. Darin wird u.a. festgelegt, dass es keine weiteren Nachtflugbeschränkungen für die 24-stündige Betriebszeit am Flughafen Hannover-Langenhagen geben wird.
    „Gerade vor dem Hintergrund einer sehr restriktiven Nachtflugregelung am Flughafen Frankfurt/Main und zunehmenden Druck auf die Flugbeschränkungsregelungen anderer Flughäfen ist es für den norddeutschen Luftverkehrsraum aus luftverkehrspolitischer Sicht dringend erforderlich, über mindestens einen Flughafen zu verfügen, an dem planmäßig Nachtflüge verlässlich stattfinden dürfen. Mit dem Flughafen Hannover verfügt der norddeutsche Luftverkehrsraum über einen solchen Flughafen und es ist im Interesse Norddeutschlands, dass der Flughafen Hannover unter den oben genannten Bedingungen diese international erforderlichen Betriebszeiten auch weiterhin für Passagier- und Frachtverkehre anbietet“, soweit ein Auszug aus dem Norddeutschen Luftverkehrskonzept.

    Das Bürgerforum PRO Hannover-Airport stellt fest, dass übergeordneten Erfordernissen hier der Vorrang vor der Beeinträchtigung von wenigen Bürgerinnen und Bürgern im Allgemeininteresse gegeben wurde. Damit ist dieses neben der Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplät-zen ein weiteres wichtiges Argument, wo in der Abwägung zwischen den vom Fluglärm betroffenen Bürgern und anderen wichtigen Allgemein-interessen ein Vorrang eingeräumt würde. Der Vorsitzende des Bürgerforums Bernd R. Speich dazu: „Wir fühlen uns als Bürgerforum in unseren Forderungen bestärkt, ein Sprachrohr für all diejenigen zu sein, die von der wirtschaftlichen Entwicklung des Flug-hafen in Brot und Arbeit sind.“.

    Norddeutsches Luftverkehrskonzept 26-08-2013


     Informationen zu diesem Beitrag...



    PRO Hannover-Airport kritisiert Stadtforum zum Fluglärm als einseitig

    BF will über Lärm reden, aber nicht nur über Fluglärm / Politische Entscheidungen nicht vor Ende 2019

    Langenhagen. Das Bürgerforum PRO Hannover-Airport kritisiert das am 20. August in der Aula des Schulzentrums stattfindende Stadtforum zum Fluglärm als einseitig. „Wir wollen gerne über Lärm reden, aber wir müssen dann das Thema Verkehrslärm ganzheitlich betrachten und über alle Verkehrsmittel sprechen“, so der Vorsitzende des Bürgerforums Bernd R. Speich. Als Begründung nennt er den für die Stadt vom Büro LK.Argus erstellten Lärmaktionsplan, der Straßenlärm z.B. als bis zu 2,5-fach lauter feststellt. Und nur 5 % der Menschen in Deutsch-land fühlen sich laut Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen tatsächlich vom Fluglärm gestört. Diese Zahl kann man auch auf Langenhagen anwenden.
    Ferner kritisiert das Bürgerforum das Verfahren, bei dem nur ausgesuchte Vertreter in einem Innenkreis diskutieren dürfen, während alle anderen nur Zuschauer sind – außer einem freien Stuhl für alle anderen.
    Das Bürgerforum habe schon vor über einem Jahr in Schreiben an den Bürgermeister und den Landtagsabgeordneten Marco Brunotte gefordert, nicht nur die BI der Fluglärmgegner anzu-sprechen, sondern auch das Bürgerforum PRO Hannover-Airport mit in diesen Dialog einzu-beziehen. Leider sei das nicht der Fall. Während das Bürgerforum ein eingetragener Verein ist mit über 200 Mitgliedern und Fördermitgliedern, ist die IG Lärmschutz Südbahn kein einge-tragener Verein oder vereinsrechtliche Interessengemeinschaft und gibt auch keine Auskunft, ob sie zahlende Mitglieder hat und wie viele. Diese unterschiedliche Behandlung zweier Interessengemeinschaften vom Bürgermeister und der Politik wird vom Bürgerforum kritisiert.
    „Oder sind die Mitglieder der Fluglärmgegner bessere Bürger Langenhagens“, fragt Bernd Speich. Auch ist das, wie erst jetzt bekannt wurde, ausgewählte „Fishbowl-Verfahren“, zu kritisieren. Hier schlägt die Verwaltung und Politik Gesprächsteilnehmer vor, und für die Zuhörer bleibt nur ein Stuhl frei.

    Ändern würde sich bis Ende 2019 bezogen auf die jetzige Betriebsgenehmigung und die damit verbundene Nachtflugregelung sowieso nichts, so Speich, obwohl dieses wider besseren Wissens behauptet wird. Es ist im Koalitionsvertrag der Mehrheitsfraktionen von SPD/B90 im Landtag so festgeschrieben. Und im Jahre 2018 finden wieder Landtagswahlen statt. Die jetzige Landesregierung könne also zurzeit nichts ändern, das sollte man wissen.

    Trotz allem findet das Bürgerforum PRO Hannover-Airport einen Dialog über Lärm mit allen Betroffenen gut und hat dieses mehrfach auch angeboten. Denn nur so könne man gemeinsam langfristig Lösungen finden, Fluglärm zu reduzieren.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Einladung zur öffentlichen Jahresabschlussveranstaltung am Freitag, den 22.11.2013

    Jahresabschlussveranstaltung von PRO Airport am Freitag, den 22. November um 17 Uhr im Betriebsrestaurant Skylight.

    Neben der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd R. Speich und einem Grußwort des Flughafengeschäftsführers Dr. Hille ist als Hauptreferent der Leiter der DSF - Deutsche Flugsicherung, Herr Michael Schwarze verpflichtet worden. Er referiert zu dem Thema: Aufgaben der Flugsicherung bezogen auf den Tower Langenhagen, speziell An- und Abflugverfahren.

    Einladung folgt.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Vorstand des Bürgerforum tagt - dazu erfolgte eine Exkursion zum Hannover-Airport

    Am 31.05.2013 fand ab 15 Uhr in den Räumen des Skylight eine Sitzung des geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes statt. Thema dieser und einiger weiterer in den nächsten Wochen und Monaten anstehenden Sitzungen sind die Feierlichkeiten zum 10jährigen Jubiläum 2014.

    Im Anschluss an die Sitzung trafen sich einige Teilnehmer mit interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Langenhagen zu einer großen Flughafenbesichtigung. Bei der rund 2 stündigen Führung wurden die bereits umgesetzten Modernisierungsmaßnamen der letzten Jahre vorgestellt. Interessant war hier auch insbesondere die Erläuterungen und der Blick hinter die Kulissen der Gepäckbeförderungsanlage.

    Der zweite Teil der Besichtigung führte die Gruppe zur Flughafen-Feuerwehr. Hier wurde die vorhandene Technik und die Arbeitsweise eindrucksvoll erläutert.

    Eine wichtige Kernaussage konnten alle Beteiligten am Rande mitnehmen: anders als bei anderen Verkehrsflughäfen in Deutschland finanziert der Hannover-Airport seine Maßnahme aus eigenen Mitteln, ohne hier Steuergelder verwenden zu müssen.

    Unter dem Menüpunkt Bilder ist ein Foto der Besuchergruppe vor der Flughafenfeuerwehr eingestellt. Beim Anklicken des Wortes Bild in dem vorgenannten Satz ist ein Link vorhanden.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    SPD Landesregierung bestätigt Festhalten an bestehender Nachtflugregelung

    Dem hier anhängenden Pressebericht des Langenhagener Echo vom heutigen Tage ist zu entnehmen, dass der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies (SPD) auf nachfrage der CDU Landtagsfraktion mitteilte, dass die aktuelle Landesregierung keinen Eingriff in die bestehende Betriebsgenehmigung zur Nachflugregelung vorzunehmen gedenkt. Direkt neben diesem Artikel kommt der Langenhagener SPD-Landtagsabgeordnete Marco Brunotte zu Wort, er fordert einen Dialog mit Betroffenen bereits frühzeitig und fodert ferner “…es soll leiser werden..”. Das Bürgerforum Pro Hannover Airport wird die Diskussion mit besonderem Augenmerk verfolgen und sich zu gegebener Zeit zu Wort melden. Damit die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen am Hannover-Airport in der Abwegung der Interessen nicht gefährdet wird.

    Hier klicken für den Link zum Bericht


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Niedersächsischer Wirtschafts- und Verkehrsminister nimmt Stellung zur wirtschaftlichen Bedeutung des Flughafen Hannover-Langenhagen

    Liebe Mitglieder und Interessierte des Bürgerforum Pro Hannover Airport,

    im Anhang finden Sie einen Presseartikel vom 30.05.2013, Quelle www.hessen-tageblatt.com zur wirtschaftlichen Bedeutung des Flughafens Hannover Langenhagen. Hier beantwortet der zuständige Minister Olaf Lies (SPD) die Anfrage einiger CDU Abgeordneten im Niedersächsischen Landtag aus Sicht des Ministeriums bzw. der Landesregierung.

    Wichtige Aussagen des Artikels, den Sie beim Anklicken des unten fett gedruckten Textes komplett einsehen können:

    1. Anders als andere Flughäfen kommt der Flughafen Hannover-Langenhagen ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand aus
    2. 60 Jahre Hannover-Langenhagen stehen für eine stetige Erfolgsgeschichte in zeiten einer globalisierenden Welt. Der HAJ hat sich zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren und Betriebsstätten nicht nur für die Landeshauptstadt, sondern auch für Region uns das gesamte Land Niedersachsen entwickelt.
    3. Im Hinblick auf seine Verkehrs-, Standort- und Wirtschaftsfunktion ist der Flughafen HAJ ein unverzichtbarer Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge für das Land Niedersachsen. Die weltgrößte Computermesse CeBIT sowie weitere nationale und internationale Messen und Ausstellungen wären ohne den Flughafen nicht denkbar.
    4. Etwa ein Fünftel bis Einviertel des Gesamtumsatzes der Flughafengesellschaft (kurz FGH) fällt auf die Nachtzeit. In Anbetracht des hohen Fixkostenanteils beim Flughafenbetrieb liefern die mit dem Nachtflug einhergehenden Umsätze Deckungskostenbeiträge, die zu einem wirtschaftlichen Betrieb beitragen. Bei einem reinen Tagbetrieb könnten die Umsätze nicht mehr erreicht werden. Ohne Nachtflug käme es zudem zu einem Verkehrsrückgang, der sich auch auf das Tagflugangebot auswirken würde und in etwa mit einem Viertel der Fluggastzahlen zu veranschlagen würden. Am Airport sichert der Nachtflug allein deutlich mehr als 1.000 Arbeitsplätze und in der Region zusätzlich weitere 1.000 und stellt damit die Wirtschaftlichkeit des Flughafens sicher.

    Hier der Link zum Bericht


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Aktuelle Presse-Berichterstattung über das Bürgerforum Pro Hannover Airport

    Liebe Mitglieder, Fördermitglieder und Freunde des Bürgerforum Pro Hannover Airport,
    ab heute Abend werden unter dem Menüpunkt Presse die aktuellen Berichte des Langenhagener Echo (Bericht vom 08.05.2013 ; Bericht vom 11.05.2013) zur Mitgliederversammlung am 26.04.2013 und der Exkursion zu TNT, ebenfalls vom 26.04.2013 eingestellt sein. Der zweite Bericht kam aufgrund einer Mail von mir an das Echo zustande, in dem ich die Berichterstattung des ersten Artikels mit dem Hinweis “… FDP-Naher Verein…” kritisiert hatte. Den kompletten Brief an das Echo habe ich unten eingefügt.

    Dazu haben wir uns entschieden, den Bericht zum Fördermitglied MTU aus der Echo Ausgabe vom 11.05. zum Erhalt des Deutschen Innovationspreises ebenfalls einzustellen. Wir gratulieren hier der in Langenhagen ansässigen Firma MTU ganz herzlich zum Erhalt des Preises. Durch die neue Triebwerkstechnik wird in Zukunft neben niedrigerem Kraftstoffverbrauch, weniger CO2-Ausstoß auch der Lärm reduziert, was das Bürgerforum Pro Hannover Airport natürlich ausgesprochen positiv vernommen hat. Unser Vorstandsmitglied Werner Rottmann hatte in der Diskussion mit den Gästen der Mitgliederversammlung aus Isernhagen ja bereits diesbezüglich Stellung bezogen und den nächsten Schritt dieser innovativen Entwicklung innerhalb der nächsten drei Jahre angedeutet.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Neue Nachtschutzzonen

    Neue Nachtschutzzonen:
    In der Nachtschutzzone leben 2080 Menschen.
    In der Lärmschutzzone > 60 dB(A) = 2.880 Menschen
    In der Lärmschutzzone > 55 dB(A) = 3.970 Menschen


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Bürgerforum besuchte TNT Express

    Bei der Exkursion am 26.04.2013 wurden 18 Mitglieder des Bürgerforums in der Heinz-Peter-Pieper-Strasse in Langenhagen durch die imposante Halle geführt. Melanie Karp stellte dabei die vorhandenen Kapazitäten der im Oktober 2012 in Betrieb genommenen Niederlassung vor. Auch die moderne Technik zur Verteilung der eingehenden Güter wurde den Mitgliedern und Interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Langenhagen ausführlich erläutert. Interessant war insbesondere auch die Tatsache, dass am angrenzenden Flughafen Langenhagen derzeit seitens TNT keine Frachtflüge stattfinden, sondern lediglich auf die Strasse verladen wird.

    Exkursion TNT Express


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung mit Vorstands-Neuwahlen fand großes Interesse!

    Die Mitgliederversammlung am 26.04.2013 fand im Betriebsrestaurant Skylight am Flughafen Hannover unter großer Beteiligung von anwesenden Mitgliedern, Gästen und der regionalen Presse statt.

    Rund 50 Teilnehmer begrüßte unser Vorsitzender Bernd R. Speich bei seiner Eröffnunngsrede.

    Im Anschluss daran hatte Flughafen-Chef Dr. Raoul Hille das Wort. Er referierte über das Image-Problem des Luftverkehrs, äußerte ferner sein Unverständnis darüber, dass in Zeiten von Krisen in der Automobilbranche eine staatliche Abwrack-Prämie zu Lasten des Haushaltes eingeführt worden ist, im Gegenzug in Krisenzeiten der Luftverkehrsbranche zur Haushaltskonsolidierung eine Luftverkehrssteuer seitens der Bundesregierung installiert worden ist. Dazu gabe er einen Ausblick ins Jahr 2013. Den anwesenden Gästen aus Isernhagen, die ihre Probleme mit dem Nachtflug am HAJ darstellten, bot er einen Dialog an.

    Im Anschluss an diesen Tagesordnungspunkt stellte Bernd Schmidt, Abteilung 4 Verkehr des niedersächsischen Ministeriums für Arbeit, Wirtschaft und Verkehr den Standpunkt der neuen Landesregierung zur bestehenden Nachflugregelung vor. Er hob in seinen Ausführungen die große Bedeutung des niedersächsischen Verkehrsflughafens Hannover für das Land und die Region hervor, der als Grundlage für Wohlstand und Wachstum diene. Außerdem sei er der zweitgrößte Arbeitgeber Niedersachsens (rd. 8.000 Beschäftigten mittelbar). Jeder Vollzeitbeschäftigte zieht weitere 12.000 in Niedersachsen, 22.000 im Bundesgebiet nach sich. Die noch bis 2019 gültige Nachtflugregelung sichere zudem rund 1.000 Arbeitsplätze am Airport und 1.000 weitere in der Region. Im Anschluss an seinen Vortrag gab es ebenfalls eine rege Diskussion zwischen Mitgliedern und Gästen.

    Als letzten Referenten begrüßte Bernd R. Speich so dann den Generalsekretär der FDP Bundestagsfraktion, Patrick Döring, der ebenfalls langjährig als Verkehrsexperte der FDP im Bundestag hier fachkundig berichten konnte. Er gab an, dass uns viele um die vorhandene Nachflugregelung hier in Hannover beneiden. Er stellte die wichtige Strategieneuregelung für 2013 vor, in der es eine bundesweit einheitliche Regelung von Länderinteressen gebündelt werden und als gemeinsames Abkommen verabschiedet werden sollen. Ferner nahm er Stellung zum neu eröffneten Flughafen Kassel, betonte, dass die geltende Schuldenbremse zukünftig dafür sorgen wird, dass derartige Projekte zu Lasten der Steuerzahler künftig nicht mehr stattfinden werden.

    In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde der geschäftsführende Vorstand komplett wieder für weitere drei Jahre bestätigt. Bei den Beisitzern gab es drei Wechsel. Für Mirko Heuer, Axel Neudeck und Gesine Saft sind nunmehr Mathias Bruns vom Betriebsrat der Flughafen GmbH, Michael Sprung und Marco Zacharias vertreten.

    Über die weiteren Termine werden wir hier rechtzeitig berichten.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Korrigierte Tagesordnung für die Mitgliederversammlung - Patrick Döring kommt als zusätzlicher Referent

    Liebe Freunde und Mitglieder des Bürgerforum Pro Hannover Airport,
    ich freue mich, mitteilen zu können, dass wir mit Patrick Döring, Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP im Bundestag, Generalsekretär der FDP und ausgewiesenem Verkehrsfachmann einen hochkarätigen Referenten gewinnen konnten. Er wird zur Wachstumsbranche Luftverkehr und der Wichtigkeit des Hannover-Airport referieren.

    Nachfolgend die korrigierte Tagesordnung:

    An alle Mitglieder und Fördermitglieder K O R R E K T U R
    des Bürgerforums PRO Hannover-Airport
    interessierte Bürgerinnen und Bürger
    sowie die Presse

    Einladung zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
    am Freitag, den 26.04.2013, um 17.00 Uhr im Sky-Light am Flughafen, 4. Etage

    Liebe Mitglieder und Fördermitglieder des Bürgerforums,

    hiermit lade ich Sie recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am Freitag, den 26.04. um 17.00 Uhr ein und hoffe auf zahlreiche Teilnahme.

    Tagesordnung öffentlicher Teil mit Presse:
    1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd R. Speich
    2. Grußwort von Dr. Raoul Hille Flughafen GmbH
    3. Referat der Landesregierung zum eigenen Standpunkt zur bestehenden Nachtflugregelung und der Jobmaschine Hannover-Airport mit seiner Bedeutung allgemein, samt Diskussion ( gesamt ca. 30 Minuten), Referent Bernd Schmidt, Leiter Verkehrsbereich 4, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
    4. Referat des Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP Bundestagsfraktion und FDP General-Sekretär Patrick Döring zum Standpunkt der FDP zum vorhandenen Wachstumspotential des Luftverkehrs allgemein sowie des Hannover-Airport samt seiner Bedeutung für die Region samt anschließender Diskussion (ca. 30 Minuten)

    Tagesordnung Teil 2 (ca. 18:15 Uhr):
    5. Bericht des Vorstandes
    6. Bericht des Geschäftsführers
    7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
    8. Neuwahlen des Vorstandes
    a. Neuwahl des Vorsitzenden
    b. Neuwahl von zwei Stellvertretern
    c. Neuwahl des Schatzmeisters
    d. Neuwahl der Schriftführerin
    e. Neuwahl von bis zu 12 Beisitzern
    9. Terminplan 2013, Exkursionen, Mitgliederversammlung am Freitag, den 22.11.2013 – Vorbereitungen für das 10-jährige Bestehen 2014
    10. Erste Gedanken zum 10-jährigen Bestehen am 25.04.2014
    11. Verschiedenes

    Im Anschluss an die Versammlung gegen 19.00 Uhr geben wir für unsere Mitglieder, Förder-mitglieder und Gäste ein Buffet mit Getränken, wie auch während der Tagung Tagungsgetränke.

    Anmeldungen, insbesondere wegen der Teilnehmer am anschließenden Buffet, bitte an den Geschäftsführer Maik Pragasky, Telefon (0151) 15 59 46 30, Telefax (03212) 77 27 462 oder per Mail an pragasky@email.de Ende um 20.30 Uhr. Kostenloses Parken vor dem Flughafen Verwaltungsgebäude, Petzelstrasse oder im Parkhaus A, Ausfahrtscheine werden bei Eintragung in die Teilnehmerliste ausgegeben.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung des Bürgerforum Pro Hannover Airport am 26.04.2013 - Referent steht nunmehr fest

    In Ergänzung meiner bisherigen Veröffentlichung freue ich mich, Ihnen nunmehr den Referenten samt Inhalt des geplanten Referats mitteilen zu können. Nähere Infos entnehmen Sie bitte der nachfolgenden, heute versandten Pressemitteilung.

    Mitgliederversammlung vom Bürgerforum Pro Hannover Airport am 26.04.2013 ab 17 Uhr mit Vorstands-Neuwahlen - vorab Besichtigung von TNT Express

    Am 26.04.2013 findet ab 17 Uhr die Mitgliederversammlung des Bürgerforum Pro Hannover Airport im Flughafen-Betriebsrestaurant Skylight statt. Im öffentlichen Teil bis ca. 17:45 Uhr können auch Nichtmitglieder an der Veranstaltung teilnehmen. Hier sind u. a. ein Grußwort von Flughafen-Chef Dr. Raoul Hille inklusive aktueller Infos rund um den Flughafen als auch ein Referat samt anschließender Diskussionsrunde von Bernd Schmidt, Leiter Verkehrsbereich 4 im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, vorgesehen. Das Bürgerforum samt Mitglieder und Fördermitglieder erwartet seitens Herrn Schmidt eine ausführliche Erläuterung zur Position der neuen Landesregierung zur geltenden Nachtflugregelung und dem Hannover-Airport an sich als wichtige Jobmaschine in der Region Hannover. Im nichtöffentlichen Teil finden ab ca. 17:45 Uhr die Vorstands-Neuwahlen statt. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung findet von 15-16 Uhr eine Besichtigung der Niederlassung von TNT Express statt. Hier können interessierte Nichtmitglieder selbstverständlich gern teilnehmen.Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Sich gern für beide Events unabhängig voneinander anmelden. Per Email an pragasky@email.de , Post: Maik Pragasky, Postfach 10 15 68, 30836 Langenhagen oder per Telefon 0151-15594630 anmelden.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Besichtigung von TNT Express am 26.04.2013 um 15 Uhr - Interessierte bitte melden!

    Liebe Mitglieder des Bürgerforum, liebe Interessierte,
    bevor wir am Abend des 26.04.2013 ab 17 Uhr mit unserer Mitgliederversammlung samt Vorstands-Neuwahlen starten, haben Interessierte die Möglichkeit, mit einer Delegation des Vorstandes den Firmenstandort TNT Express im Gewerbegebiet des Flughafens zu besuchen. Die Besichtigung samt Führung und ausführlicher Erläuterung zu Unternehmen, Standort und Logistik im Jahre 2013 allgemein beginnt um 15 Uhr. Dauer ca. 1 Stunde. Es können maximal 20 Personen teilnehmen.

    Anmeldungen richten Sie bitte an mich unter 0151-15594630 oder pragasky@me.com. Es gilt das “Windhundprinzip”.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Bürgerforum Pro-Hannover-Airport begrüßt neues Flug-Visualisierungs-System am Flughafen Langenhagen

    Das Bürgerforum Pro-Hannover-Airport hat mit Freude die heutige Veröffentlichung des Flughafen Langenhagen zur Kenntnis genommen. Ab dem heutigen Tage können interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der Homepage des Flughafens über dieses innovative Internet-Tool (http://www.hannover-airport.de/travis/travis.php) die Flugbewegungen samt entsprechender Lärmmesswerte nachvollziehen. Dies schafft aus unserer Sicht in der laufenden Diskussion um Flugbewegungen und Lärmentwicklungen eine noch bessere Transparenz.

    Die Funktionsweise des Systems ist lt. Pressemitteilung des Flughafens schnell und einfach erklärt:
    Auf einer auf GoogleMaps basierenden Kartenansicht lassen sich die Flugspuren der in Hannover an- und abgehenden Flüge, im Radius von bis zu 90 km verfolgen. Durch Anklicken des jeweiligen Flugzeugsymbols erhält der Anwender zudem noch weitere Informationen, wie z.B. Flugzeugtyp, Fluggesellschaft, Start- bzw. Zielflughafen, Flughöhe und Steigprofil. Mit der Möglichkeit, im Sekundentakt die Lärmpegel der an und abgehenden Flüge visuell darzustellen, bietet der Flughafen Hannover insbesondere den Anrainern eine ganz neue Form der Information. Darüber hinaus wird ersichtlich, wie hoch der Lärmpegel an den Messstellen auch ohne Flugereignisse ist.

    Aus technischen Gründen erfolgt die Anzeige zwei Stunden zeitversetzt. Doch sowohl die Flugbewegungen als auch die Lärmmesswerte lassen sich mittels des Archiv-Modus noch bis zu 2 Monate zurückverfolgen. Dieser beginnt mit dem 26. Oktober. So erhalten auch Fluggäste durch Flu-Vi die Chance, ihren eigenen Flug auch Tage nach der Landung im Internet noch einmal nachverfolgen zu können.

    Neben dem Frankfurt Airport ist der Flughafen Hannover der zweite deutsche Flughafen, der interessierten Nutzern diesen kostenlosen Service bietet.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Nachtflug am Hannover-Airport - Hannover ist nicht Frankfurt!

    In der aktuellen Ausgabe des Boulevard-Airport nimmt der Flughafen Hannover-Langenhagen nochmals ausführlich Stellung zu den häufig getätigten Vergleichen insbesondere mit der Situation in Frankfurt. Beim Anklicken des nachfolgenden Links

    Nachtflug HAJ

    können Sie den ausführlichen Bericht als PDF-Dokument öffnen. Insbesondere die Passagen Bestandsflughäfen, der Tatsache, dass weitere Einschränkungen in Hannover rechtswidrig wären und das bundesweit führende Mess-System am HAJ sprechen für sich.

    Wir freuen uns über jede angemessene und ergebnisoffene Diskussion mit echten Fakten - leider argumentieren viele Betroffene mit “eigenen Fakten”, die nicht den Tatsachen entsprechen.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Bürgerforum PRO Hannover-Airport machte eine Exkursion zu EUROCOPTER in Kassel-Calden

    Exkursion zu EUROCOPTER


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Offizielle Einladung zur öffentlichen Jahresabschlussveranstaltung am 23.11.2012

    Einladung zur öffentlichen Jahresabschlussveranstaltung

    am Freitag, den 23.11.2012, um 17.00 Uhr im Sky-Light am Flughafen, 4. Etage
    (Fahrstuhl zwischen Terminal A und B zur Welt der Luftfahrt)

    Liebe Mitglieder und Fördermitglieder des Bürgerforums,

    hiermit lade ich Sie recht herzlich zu unserer Versammlung am Freitag, den 23.11. um 17.00 Uhr ein und hoffe auf zahlreiche Teilnahme.

    Tagesordnung öffentlicher Teil mit Presse:

    1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd R. Speich
    2. Grußwort von Michael Hesse, Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH
    3. Grußwort/Referat von Jörg Bode, stellv. Ministerpräsident des Landes Nieder-sachsen und Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (ca. 20 Min.)
    4. Film über das Bürgerforum Pro Hannover-Airport (ca. 20 Min.)
    5. Vorstellung der Neuen Flugzonen und Ermittlung der in dieser wohnenden Bevölkerung in einer Power point Präsentation durch Dipl.-Ing. Ulfert Hinz

    Tagesordnung Teil 2 (ca. 18.20 Uhr):
    6. Bericht des Vorstandes
    7. Bericht des Geschäftsführers
    8. Terminplan 2013, Mitgliederversammlung am Freitag, den 19.04.2013 und Freitag, den 22.11.2013 – Vorbereitungen für das 10-jährige Bestehen 2014
    9. Exkursionen
    10. Verschiedenes

    Im Anschluss an die Versammlung gegen 19.00 Uhr geben wir für unsere Mitglieder, Fördermitglieder und Gäste ein Buffet und Getränke, wie auch während der Tagung Tagungsgetränke. Anmeldungen, insbesondere wegen der Teilnehmer am anschließenden Buffet, bitte an die Schriftführerin Brigitte Sewcz, Tel. 0511 -73 83 19, FAX 33 71 601 oder brsewcz@arcor.de. Ende um 20.30 Uhr.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    PRO Airport besichtigte Eurocopter in Kassel-Calden

    Am 12.10.2012 machten rund 40 Mitglieder des Bürgerforums Pro Hannover Airport eine Exkursion zur Eurocopter Niederlassung in Kassel. Eurocopter ist eingebunden in den EADS Konzern, welcher aus den vier Grundsäulen Airbus, Astrium, Casidien und Eurocopter bestehet.

    Eurocopter ist der weltweit führende Hersteller ziviler Hubschrauber und bietet die größte Palette ziviler und militärischer Hubschrauber auf der Welt an. Eurocopter hat weltweit über 20000 Mitarbeiter und hat 2011 einen Gesamtumsatz von 5,4 Milliarden Euro erzielt.

    In über 149 Ländern der Erde nutzen 3000 Eigentümer insgesamt rund 11500 Hub-schrauber. Die Eurocoptergruppe wurde 1992 ins Leben gerufen als Zusammenschluss zwischen der Helikopterabteilung von Aerospecial-Matra Frankreich und Daimler Chrys-ler Aero Space Deutschland. Eurocopter ist wie ausgeführt heute eine 100 % Tochter von EADS, der European Aeronautic Defence and Space Company und hat zwei Standorte in Frankreich sowie drei Standorte in Deutschland, nämlich Donauwörth, Ottobrunn und Kassel.

    In Bückeburg wird die dort gelegene zentrale Hubschrauberschulung der Bundeswehr vollständig betreut. Von der Vorbereitung des täglichen Trainingseinsatzes, der technischen Vor- und Nachkontrolle sowie die laufende Überprüfung der dort im Einsatz befindlichen Hubschrauber des Trainingsmusters EC 120. Am Standort Kassel finden die Tätigkeiten der Inspektionen und Reparaturen, der Überholung statt, ebenso wie technisches Training der Mitarbeiter und die Einbauten von zusätzlichen Sonderwünschen jedweder Kundschaft aus dem zivilen oder militärischen Bereich. Am Standort Kassel Calden sind 85 Mitarbeiter beschäftigt, darunter auch mehrere Auszubildende, die bei einem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zu 100 % im Einstellungsverhältnis übernommen werden. Darüber hinaus befindet sich in der Innenstadt von Kassel eine Trainingsakademie.

    Alle Besucher von Pro Hannover Airport konnten in den Wartungshallen von Eurocopter die verschiedensten Hubschraubermuster im Stadium der in Auftrag gegebenen Reparatur bzw. Wartungsarbeiten kennen lernen und erhielten dazu fachkundige Erläuterungen vom Leiter der Niederlassung Kassel Calden, Herrn Stützner.

    So verließen die Besucher von Pro Hannover Airport nach der Besichtigung den Ort Kassel Calden um viele theoretische Informationen und vor Ort gezeigte praktische Beispiele reicher.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Pro-Airport Jahresabschlussveranstaltung am 23.11.2012 mit Vize-Ministerpräsident Jörg Bode

    Für die alljährliche Abschlussversammlung im November, aktuell am 23.11.2012 ab 17 Uhr im Restaurtant Skylight (Airport 4.Etage, Fahrstuhl zwischen Terminal A+b) vorgesehen, ist es uns gelungen, den stellvertretenden Ministerpräsidenten und Minister für Arbeit, Wirtschaft und Verkehr in Niedersachsen, Jörg Bode (FDP) als Gast zu gewinnen. Er wird vor den anwesenden Mitgliedern, Fördermitgliedern sowie sonstigen Interessierten ein Grußwort sprechen. Ferner gibt es wie imm zu Beginn ein Grußwort der Flughafen-Geschäftsleitung durch deren Geschäftsführer Dr. Raoul Hille oder einen seiner Vertreter. Abgerundet wird der Abend durch die Mitgliederversammlung mit aktuellen News und Infos seitens des Vorstandes.

    Anmeldungen richten Sie bitte direkt an Frau Sewcz unter den bekannten Kontaktdaten (Mail: brsewcz@arcor.de oder Mobilfunk)


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung vom 20.04.2012 ein voller Erfolg - Vorstand entlastet - Vortrag über zukunftsweisende Neuausrichtung des Standortes!

    Auf der Mitgliederversammlung von PRO Hannover-Airport referierte der Geschäftsführer von Aircargo Services Hannover GmbH, Herr Gero Seidler, über das neue Security-Konzept für Luftfracht.
    Er betonte, dass „der Hannover Airport eine sehr gute Ausgangsposition als bedeutender Logistik-Standort in Deutschland habe, die heimische Industrie im Wettbewerb zu stärken, dauerhaft Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern“. Die Luftfracht wird in Langenhagen „sicher gemacht“ und dann per LKW über Flughäfen wir Frankfurt, Köln, Amsterdam und zum Teil auch vom Flughafen Langenhagen verschickt. Mit dem Volkswagen-Konzern konnte die Flughafen-Geschäftsleitung einen bedeutenden Partner vertraglich an Hannover binden, wird doch mit Inbetriebnahme des HUB sämtliche Fracht von Volkswagen dort “sicher gemacht”.

    Zu Beginn der Mitgliederversammlung begrüßte der Vorsitzende Bernd R. Speich auch insbesondere den Vertreter des Flughafens, Herrn Michael Hesse sowie den Direktor des Maritim Airport Hotels, Herrn Dirk Breuckmann. Speich berichtete über einen leichten Mitgliederzuwachs auf 240 Mitglieder und über die Exkursionen im vergangenen Jahr zur Tuifly Werft und zu MTU Maintenance, die Mitgliederversammlungen mit Referaten über „4-D Anflugverfahren“ zur Lärmminderung sowie über „Leise Triebwerke der Zukunft“. In diesem Jahr sind Exkursionen zum Eurocopter in Kassel-Calden und zum ACT (Aviation Cargo Terminal) am Flughafen Hannover angedacht.

    Michael Hesse von der Geschäftleitung brachte die anwesenden Mitglieder über die aktuellen Neuigkeiten am Flughafen Hannover auf den neuesten Stand. Hoteldirektor Dirk Breuckmann, neues Fördermitglied von PRO Hannover-Airport, stellte sich und das Maritim Airport Hotel vor. Er forderte dazu als „Kölner Frohnatur“ und positiv denkender Mensch die Bürger in der Region Hannover auf, positiver über ihre Region Hannover zu denken und nicht das Negative in den Vordergrund zu stellen. Zudem sehe er den Flughafen als bedeutenden Wirtschaftsfaktor und Motor für die Wirtschaft der Region Hannover.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    MARITIM Airport Hotel Hannover wird Fördermitglied

    Der Vorstand des Bürgerforum Pro Hannover Airport freut sich mitteilen zu können, dass das MARITIM Airport Hotel Hannover sich nach eingehenden Gesprächen zwischen dem Hoteldirektor Dirk Breuckmann und dem Geschäftsführer Maik Pragasky entschlossen hat, mit Wirkung vom 25.01.2012 als Fördermitglied beizutreten.

    Ziel ist es, durch gemeinsame Aktionen sowie den regen Austausch von Informationen und Ideen die Jobmaschine Hannover-Airport mit seinen ansässigen Unternehmen vor Ort bestmöglich zu unterstützen.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    PRO-Airport: Triebwerke der Zukunft, leiser und umweltfreundlicher

    Auf der Veranstaltung von PRO Hannover-Airport Referierte Hans-Werner Rottmann, Technischer Lehrer bei der MTU Maintenance, über “Triebwerke der Zukunft”.
    “Leiser, sparsamer und schadstoffärmer, so müssen Luftfahrtantriebe von morgen sein!” Die MTU Aero Engines arbeitet seit Jahren an neuen Technologien, um künftige Triebwerke noch umweltverträglicher zu machen. Clean Air Engine (Claire) heißt das dreistufige Technologieprogramm, das existierende und getestete Komponenten kombi-niert. Das Antriebskonzept ist der Getriebefan (GTF). Mit diesem Triebwerk lassen sich im ersten Schritt bis zu 15% weniger Treibstoffverbrauch und Reduzierung von CO2 realisieren. In der zweiten “Claire”-Phase wird der neuartige GTF Antrieb mit einem gegenläufigen Fan ausgestattet, der die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2025 auf 20% drücken soll. Die letzten 10% der angepeilten CO2-Absenkung will die MTU mit einem Wärmetauscher herreinholen. So soll bis 2035 die Zielmarke von 30% weniger CO2-Belastung erreicht werden. “Claire” verspricht auch eine Geräuschreduzierung, sodass der optimierte Getriebefan den subjektiv empfundenen Lärm um die Hälfte verringert, so Hans-Werner Rottmann.
    Zu Beginn der Veranstaltung im Betriebsrestaurant Skyline im Flughafen, zu der auch Bürgerinnen und Bürger der Stadt eingeladen waren, begrüßte der Vorsitzende vob PRO Hannover-Airport, Bernd R. Speich, die Mitglieder und Gäste, allen voran den Flughafenchef Dr. Raoul Hille sowie den Geschäfdtsführer der Bodenabfertigung AGS (Airport Ground Services), Gero Seidler. Dr. Hille berichtete den Anwesenden über Neuigkeiten am Airport wie dem Bau des ACT (Airport Cargo Terminal) durch die Dietz Gruppe, den Flächennutzungsplan Airport West, wo sich TNT ansiedelt und dessen Gelände schon jetzt komplett vermietet ist und dem neuen Parkhaus. Gero Seidlerberichtete u.a. von den neuen Aktivitäten der GmbH am Flughafen BBI (Berlin Brandenburg International), wo sie den Zuschlag für die Bodenabfertigung bekommen haben.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Pro Airport Mitgliederversammlung

    Am Freitag, 25.11.2011 findet ab 17 Uhr im Restaurant Skylight (Eingang gegenüber der Welt der Luftfahrt) die Jahreshauptversammlung des Bürgerforums Pro Hannover Airport statt. Neben dem Bericht des Vorsitzenden wird es ein Grußwort der Flughafen GmbH geben. Weitere Tagesordnungspunkte werden noch bekannt gegeben. Anmeldungen können sich Mitglieder und Interessierte bei Frau Sewcz unter 0511-738319.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Besichtigung Firma MTU im Business-Park des Airports

    Am Freitag, 23.09.2011 besichtigen Mitglieder und Interessierte um 15 Uhr die am Airport ansässige Firma MTU Maintenance. Die MTU Maintenance ist weltweit der größte unabhängige Instandhaltungsdienstleister für zivile Triebwerke – gemessen am Umsatz. Als Tochterunternehmen der MTU Aero Engines profitiert das Unternehmen von einer fast 100-jährigen Erfahrung im Entwickeln und Bauen von Luftfahrtantrieben. Die Teilnehmer werden sicherlich interessante Einblicke in die dortigen Abläufe erhalten.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    PRO Airport besucht die MTU Maintenance Hannover

    Das Bürgerforum PRO Hannover-Airport besucht am Freitag, den 23. September 2011 die MTU Maintenance in Langenhagen. Der Betrieb MTU in Langenhagen ist das Herzstück der MTU Maintenance-Gruppe und verantwortlich für die Instandhaltung mittlerer und großer ziviler Triebwerke. Der Standort ist das Kompetenzzentrum für Hightech-Reparaturen und entwickelt stetig neue Verfahren. Zusätzlich verfügt die MTU Maintenance Hannover über eine Endmontagelinie: Exklusiv wird hier der A318-Antrieb PW6000 zusammengebaut. Hierfür hat das Unternehmen 2006 die Zulassung des Luftfahrtbundesamtes als Herstellungsbetrieb erhalten. Ferner gibt es seit einigen Jahren einen modernen Triebwerksprüfstand. Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert bis ca. 17.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bei Frau Brigitte Sewcz anmelden: 0511 – 73 83 19 oder per Mail: brsewcz@arcor.de.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Pressemitteilung zur Mitgliederversammlung am 15.04.2011

    Pressemitteilung

    PRO Airport: 4-D-Anflugverfahren zur Lärmminderung

    Der Vorsitzende Bernd Speich begrüßte als Vertreterin der Geschäftsleitung des Flug-hafens Frau Stefanie Vehling sowie den Referenten des Tages, Herr Vilmar Mollwitz sowie recht zahlreiche Mitglieder und Gäste auf der Versammlung des Bürgerforums PRO Hannover-Airport.. Er übergab ein Anschreiben an die Geschäftsleitung des Flughafens in Sachen ICE-Halte am Flughafen Langenhagen Mitte, das gleichlautend auch an den Bürgermeister der Stadt gerichtet wurde. Hier regt Herr Vogler an, dass der Flughafen wie auch die Stadt Langenhagen von der DB fordern, dass die von 6 auf 2 reduzierten ICE Halte wieder ausgebaut werden und um einen echten Fernverkehrs-anschluss zu erreichen. Dieses wäre für den Flughafen wie für die Stadt als Mittelzen-trum positiv. (faxe ich zu, evtl. eigener Bericht).

    Herr Vilmar Mollwitz vom Institut für Flugführung der DLR in Braunschweig stellte das 4-D-Anflugverfahren zur Lärmminderung vor. Hier geht es um Rechnergestützte opti-mierte Landeanflüge, bei denen Flugzeuge auf Schub verzichten, in kontinuierlichem Sinkflug die Landebahn anfliegen und erst kurz vor dem Aufsetzen der Maschine die Landeklappen und Fahrwerke ausfahren. Hierbei können die Lärmemissionen um 3 bis 5 Dezibel reduziert werden, was mehr als eine Halbierung des Lärms bedeutet. Dieses Verfahren wäre schon jetzt einsetzbar, wenn die Flugzeuge mit entsprechenden Rechnern ausgerüstet wären und die Fluglotsen der DFS entsprechend geschult würden.

    Neben dem Passiven Schallschutz, der bisher freiwillig vom Flughafen und demnächst von der Region und den Kommunen bearbeitet wird, wäre dieses Verfahren und der Weiterentwicklung leiserer Triebwerke eine weitere Maßnahme zur Reduzierung des Fluglärms, so argumentieren Frau Vehling vom Flughafen und Speich von PRO Airport gleichlautend. „Die Entwicklung leiserer Flugzeuge und Start- und Landeverfahren wird kontinuierlich zum Wohle der Anwohner des Flughafens weiter betrieben“, so Speich.

    Auch der neue Flyer von PRO Hannover-Airport wurde den Mitgliedern und der Öffent-lichkeit vorgestellt, mit dem man weitere Mitglieder werben will. Als Exkursionen stehen im Herbst die Werksbesichtigung von MTU und ggf. eine Fahrt zum neuen Flughafen BBI in Berlin.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Presseartikel NHZ 18.04.2011 zur Mitgliederversammlung

    Nordhannoversche_18042011


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung am 15.04.2011 mit Vortrag über 4D-Anflugverfahren

    Am 15.04.2011 verfolgten rund 30 Mitglieder des Bürgerforum Pro Hannover Airport nach der Begrüßung von Bernd R. Speich als Vorsitzenden den Ausführungen von Frau Vehling als Vertrerin der Flughafen GmbH.

    Sie nahm ausführlich Stellung zu den aktuellen Projekten rund um den Aiport. Insbesondere bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürger aus Langenhagen durch das aktuell zusätzliche Flugaufkommen im Bereich der Südbahn infolge der wartungsbedingten Sperrung der Nordbahn bat sie um Verständnis. Auch zur nunmehr geltenden Verfahrensweise für die Inanspruchnahme von Maßnahmen in Bezug auf Schallschutz nahm Sie ausführlich Stellung.

    Im Teil 2 der Mitgliederversammlung folgte der Fachvortrag von Herrn Vilmar Mollwitz vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Braunschweig. Durch das sogenannte 4D-Anflugverfahren ließe sich lt. seinen Angaben der Fluglärm um 3 bis 5 Dezibel reduzieren, auch der Treibstoffverbrauch würde sinken. Ausführlich wurde über den Vortrag im Artikel der Nordhannoverschen Zeitung vom 18.04. berichtet, er ist parallel auf dieser Homepage eingestellt.

    Wie in der Presse üblich, wurde neben diesem Bericht bereits ein Kommentar einer Redakteurin verfasst. Aus Sicht des Bürgerforum Pro Hannover Airport begrüßen wir die Forschungsarbeiten zur Lärm und Treibstoffminderung sehr, insbesondere die in den nächsten drei Jahren lt. Herrn Mollwitz angesetzten weiteren Tests für den Praxiseinsatz auch bei schwierigen Wetter und Verkehrsaufkommen. Das es sich bei dem Verfahren nicht um eine Patentlösung handelt, ist nicht nur der kommentierenden Redakteurin und dem offensichtlich hierzu telefonisch befragten Herrn Willehad Hellmann als Tower-Chef des Flughafens klar. Auch wir sehen es als einen von vielen Bausteinen um hier in Zukunft noch weniger Lärm zu erzeugen. Wie auch die Triebwerksweiterentwicklungen vom ortsansässigen Unternehmen MTU.

    Im Nichtöffentlichen Teil erfolgte der Bericht des Vorstandes, des Geschäftsführers und des Kassenprüfers mit Aussprache. Der Vorstand wurde ohne Gegenstimmen mit Enthaltung der anwesenden, geschäftsführenden Vorstandsmitglieder entlastet. Als zweiter Kassenprüfer neben Herrn Dietmar Peetz wurde für den ausgeschiedenen Herrn Feindt Petra Sporleder und als zusätzlicher Ersatzmann Marc Hahne gewählt.

    Ferner wurden die weiteren Termine für 2011 angerissen.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung am 15.04.2011 mit Fachvortrag Dr. Bernd Korn (Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum) zum Zukunftsprojekt Fagi

    Am Freitag, 15.04.2011 ab 17 Uhr im Flughafen-Betriebsrestaurant Skylight lädt das Bürgerforum Pro Hannover Airport eV Langenhagen zur ersten Versammlung im neuen Jahr ein. Besonders stolz ist der Vorstand auf die Tatsache, dass mit Dr. Bernd Korn, Leiter des Instituts Flughführung am DLR ein Referent geladen werden konnte, der zum langfristig angelegten Zukunftsprojekt Fagi (Future Air Ground Integration) ausführlich Stellung beziehen wird. FAGI ist ein vierdimensionales Anflugverfahren, dass neben den Koordinaten des 3-D-Raumes auch die Zeit nutzt. Ziel ist die Reduzierung der Lärmemmissionen bei der Landung. Nähere Infos zur Veranstaltung erhalten Sie in Kürze.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Artikel Nordhannoversche Zeitung vom 29.11.2010

    http://www.pro-hannover-airport.de/wp-content/uploads/2010/11/proairport1.jpg


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung am 26.11.2010

    Bei der Mitgliederversammlung am 26.11.2010 erhielten die zahlreich erschienenen Mitglieder zunächst einen interessanten Jahresrückblick und kurzen Ausblick ins Jahr 2011 seitens des Leiters des Unternehmendbereich Kommunikation der Flughafen GmbH, Sönke Jacobsen.

    Im Teil 2 der öffentlichen Veranstaltung im Restaurant Skylight referierte Michael Stindt vom Deutschen Wetterdienst Hamburg über fluggefärdende Wettererscheinungen.

    Anschließend wurde im nichtöffentlichen Teil der Mitgliederversammlung über mögliche Exkursionen in 2011 diskutiert und die seitens des Vorstandes vorgeschlagene Beitragsanpassung ohne Gegenstimmen beschlossen.

    In der Presse wurde von einer Anhebung von 5 Euro im Monat berichtet, dies ist leider nicht korrekt. Der seit Gründung unveränderte Jahresbeitrag wurde von 20 € auf 24 € bei ordentlichen Mitgliedern angehoben, Schüler und Studenten zahlen künftig 12, Familienmitglieder/Partnerschaften 30 € im Jahr.

    Unter Presse ist ein PDF-Dokument des Berichtes der Nordhannoverschen Zeitung eingestellt.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Mitgliederversammlung am 26.11.2010 im Skylight

    An alle Mitglieder und Fördermitglieder
    des Bürgerforums PRO Hannover-Airport
    Presse

    Einladung zu einer Mitgliederversammlung
    am Freitag, den 26. November 2010, um 17.00 Uhr im Sky-Light am Flughafen, 4. Etage
    (Fahrstuhl zwischen Terminal A und B zur Aussichtsterrasse)

    Liebe Mitglieder und Fördermitglieder des Bürgerforums,

    hiermit lade ich Sie recht herzlich zu unserer Herbstversammlung der Mitglieder am Freitag, den 26.11. um 17.00 Uhr ein und hoffe auf zahlreiche Teilnahme.

    Tagesordnung öffentlicher Teil:
    1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
    2. Grußwort von Herrn Sönke Jacobsen, Flughafen GmbH, Unternehmenskommunikation
    3. Michael Stindt vom Deutschen Wetterdienst HAMBURG zum Thema: „Fluggefährdende Wettererscheinungen“

    Tagesordnung nicht öffentlicher Teil:
    4. Bericht des Vorstandes
    5. Beschluss über die Beitragsordnung 2011
    6. Terminplan 2011, Mitgliederversammlung am Freitag, den 15. April 2011
    7. Verschiedenes

    Im Anschluss an die Versammlung geben wir für unsere Mitglieder und Fördermitglieder ein Buffet und Getränke, wie auch während der Tagung Tagungsgetränke. Anmeldungen, insbe-sondere wegen der Teilnehmer am anschließenden Buffet, bitte an die Schriftführerin Brigitte Sewcz, Tel. 0511 -73 83 19, FAX 33 71 601 oder brsewcz@arcor.de.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    50 Langenhagener besuchen Lufthansa Technik in Hamburg

    Das Bürgerforum PRO Hannover-Airport hatte eingeladen und 50 Langenhagener Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Exkursion zur Deutschen Lufthansa Technik in Hamburg teil. Nach einem Einführungsvortrag über die DLH ging es in die Fertigungshallen, in denen die Flugzeuge zum D-Check überholt wurden. Bei Überholungen, wie z. B. dem D-Check, wird das Flugzeug für mehrere Wochen aus dem Verkehr gezogen und vollständig auseinander genommen, jedes Teil geprüft, repariert oder ausgetauscht und wieder zusammen gebaut. Ein Jumbo der DLH kommt, wenn er mindestens sechs Jahre im interkontinentalen Dienst verbracht, über 30.000 Flugstunden geleistet und etwa 25 Millionen Kilometer zurückgelegt hat, zum D-Check und ist etwa sechs Wochen außer Dienst. Triebwerke werden ebenso im Werk überholt wie Fahrwerke, Flugzeugreifen, Kompositionsmaterialien, die Lackierung, Komponenten und Systeme, Notrutschen und Sicherheitseinrichtungen, Sauerstoffversorgung. Eigentlich alle Teile, die man sich denken kann. Beim Airbus A380 war die Lufthansatechnik von Anfang an dabei. So konnten die Lufthansaingenieure im Dialog mit dem Hersteller einige entscheidende Verbesserungen erreichen. Die DLH nahm in diesem Jahr den ersten Airbus A380 in Betrieb. Zum Abschluss der Besichtigung wurde noch ein Gruppenfoto vor einem Triebwerk und einer offenen Flugzeugkanzel gemacht.

    Danach ging es zu den Landungsbrücken, wo eine Hafenrundfahrt oder Freizeit für den Nachmittag angesagt waren. Der Gang durch den alten Elbtunnel zur anderen Elbseite war der Abschluss vor der Rückfahrt nach Langenhagen.

    Gruppenfoto_PRO_Airport_DLH


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Pro Hannover Airport besichtigt Tunnel zum Cargo-Center

    Das Bürgerforum PRO Hannover-Airport besichtigte im Rahmen einer Vorstandssitzung den neu erstellten Tunnel zum Cargo Center. Der insgesamt 555 Meter lange Tunnel inklusive Ein- und Ausfahrt – der Tunnel selber ist 350 Meter lang – wurde als Unterquerung der Rollwege als Zufahrt zum neu entstehenden Cargo Center erstellt. Die 1,5 Meter Dicke Decke mit den darüber liegenden Platten der Rollbahn lassen auch das Überfahren mit der A 380 zu. Unmengen an Beton und Eisen wurde hier verbaut. Der Tunnel ist noch nicht dem öffentlichen Verkehr gewidmet. Dieses wird erst nach Fertigstellung des Cargo Centers und Abschuss der Bauarbeiten erfolgen.

    Tunnelbesichtigung


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Umwelterklärung 2009 - Hannover Airport

    Hannover-Airport Umwelterklaerung 2009


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Leserbrief in Sachen leisere Turbinen

    Hier können Sie die Antwort von Herrn Rottmann nachlesen.


     Informationen zu diesem Beitrag...



    Interview mit dem Vorsitzenden des Bürgerforums PRO Hannover-Airport am 21.04.2009

    Der Vorsitzende des Bürgerforums PRO-Hannover-Airport e. V., Bernd R. Speich berichtet über die ersten 5 Jahre des Vereins, z. B. über Exkursionen, Mitgliederservice, Fachberichte.

    Interview ansehen


     Informationen zu diesem Beitrag...






    Seiten:1 | 2 | 3 | 4










     



















     
      © Bürgerforum PRO Hannover Airport